Fashion

OUTFIT: Was ist das denn für ein Ring?

13. Dezember 2016

„Anna, was ist das denn bitte für ein Ring?“ – so würden womöglich die Kommentare aussehen, wenn ich mich dieser Frage nicht gleich zu Beginn des Blogposts widmen würde. So gerne ich auch einen so tollen Ring hätte (irgendwann einmal…), kann ich euch beruhigen: Nein, ich bin nicht verlobt. Um ehrlich zu sein war ich schon am Weg zur Shootinglocation, da hat mich mein bester Freund und Fotograf Marco gefragt, ob ich nicht irgendeinen passenden Ring für den Look habe. Ich trage Tag für Tag den selben Schmuck (meist von AnnaIJ) und vernachlässige all die anderen Schmuckstücke in meinem Schmuckkästchen. Tja, und dann habe ich plötzlich diesen tollen Ring in meiner Lade gefunden. Wo er herkommt? Keine Ahnung, aber er ist wirklich schön! Genau so soll mein Verlobungsring auch mal aussehen! (hint hint)

So, hätten wir das mal geklärt. Was das Outfit angeht, muss ich euch etwas beichten: Leider ist bis auf die wunderschöne Denise Roobol Tasche nichts davon Fair Fashion. Den Pullover und den Rock habe ich allerdings bestimmt schon über 2 Jahre, weshalb es diese Kleidungsstücke auch nicht mehr zu kaufen gibt (Fast Fashion und so..). Allerdings ist das eine gute Gelegenheit, um kurz mal über dieses Thema zu reden.

Als ich vor ein paar Wochen mein Leben umgekrempelt habe, wurden einige Kleidungsstücke ausgemistet. Nichts wurde weggeschmissen, aber ich habe das meiste verschenkt oder gespendet. Natürlich will man, wenn man auf Fair Fashion umsteigt und sich dessen bewusst wird, was Fast Fashion eigentlich bedeutet, nichts mehr von H&M und co wissen und viele nachhaltige Modelabels kennenlernen. Das ist ganz klar. Allerdings ist es wichtig, sich folgende Frage zu stellen..

Was ist nachhaltiger: Den gesamten Inhalt des Kleiderschranks zu verschenken und die Kleidungsstücke durch nachhaltigere zu ersetzen oder ein bisschen auszumisten und die Kleidung, die sich schon lange im Kasten befindet, weiterhin zu tragen?

Wie gesagt: Anfangs war ich der Meinung „alles muss raus“, weil ich so einen Hass auf die gesamte Fast Fashion Industrie hatte. Doch jetzt erkenne ich, wie sehr ich die wenigen Kleidungsstücke, die ich zum Glück behalten habe, schätze. Der Schaden ist bereits angerichtet, ich habe sie bereits gekauft. Aber noch mehr Schaden würde ich anrichten, wenn ich sie weggebe & erneut (egal ob nachhaltig oder nicht) shoppe. Was meint ihr dazu?

annalaurakummer-outfit-not-engaged-overknee-stiefel-9 annalaurakummer-outfit-not-engaged-overknee-stiefel-10 annalaurakummer-outfit-not-engaged-overknee-stiefel-18 annalaurakummer-outfit-not-engaged-overknee-stiefel-24 annalaurakummer-outfit-not-engaged-overknee-stiefel-22 annalaurakummer-outfit-not-engaged-overknee-stiefel-20 annalaurakummer-outfit-not-engaged-overknee-stiefel-4 annalaurakummer-outfit-not-engaged-overknee-stiefel-21 annalaurakummer-outfit-not-engaged-overknee-stiefel-3 annalaurakummer-outfit-not-engaged-overknee-stiefel-1 annalaurakummer-outfit-not-engaged-overknee-stiefel-12 annalaurakummer-outfit-not-engaged-overknee-stiefel-25 annalaurakummer-outfit-not-engaged-overknee-stiefel-23 annalaurakummer-outfit-not-engaged-overknee-stiefel-29 annalaurakummer-outfit-not-engaged-overknee-stiefel-28 annalaurakummer-outfit-not-engaged-overknee-stiefel-5

– danke an Marco für die tollen Fotos!! –

You Might Also Like

29 Comments

  • Reply Laurel Koeniger 13. Dezember 2016 at 12:46

    Liebe Anna,

    Ich findes es echt toll, dass du erkannt hast, dass es wenig bringen würde, alles wegzugeben. Indem man alles (in fair) nachkauft betreibt man leider genau so Fast Fashion. Und es macht ja auch keinen Sinn, die liebsten Stücke, die man schon Jahre hat, herzugeben, nur, weil sie nicht fair sind. Gekauft sind sie ja eh schon :)
    Schön, so reflektierende Gedanken zu lesen! Und der Ring ist auch toll!

    Alles Liebe,
    Laurel

    • Reply Anna-Laura Kummer 13. Dezember 2016 at 13:04

      Hallo Laurel,

      ja, es hat gedauert, bis ich es eingesehen habe. Aber es macht – wie du schon geschrieben hast – einfach viel mehr sinn, weniger zu kaufen und erst bei Bedarf einzukaufen. Für mich war es anfangs nur schwer, weil ich am Blog keine Outfits zeigen wollte, die nicht „fair Fashion“ Teile enthalten. Weißt du, was ich meine?

      Alles Liebe,

      Anna

  • Reply Tschaaki's Veggie Blog 13. Dezember 2016 at 12:57

    Ein wirklich toller Beitrag, mit wunderschönen Fotos.. props to Marco :)
    Ich wünsch dir noch einen sonnigen Tag!
    Liebe Grüße Jacky von Tschaakii’s Veggie Blog

    • Reply Anna-Laura Kummer 13. Dezember 2016 at 13:01

      Hallo Jacky,

      vielen Dank! Werde ich ihm ausrichten! :)

      Alles Liebe,

      Anna

  • Reply Olivia 13. Dezember 2016 at 13:02

    super schönes Outfit liebe Anna! Gefällt mir mega gut, die Kombi der Farben passt perfekt.. 🎉😍
    Und ich glaube auch, dass es besser ist, die Stücke, die du schon länger hast trotzdem zu tragen! 👍🏼

    Liebe Grüße,
    Olivia

  • Reply L♥ebe was ist 13. Dezember 2016 at 13:11

    liebe Anna, ich finde es super, dass du nicht deinen gesamten Kleiderschrank weggebene hast :)
    wenn man die ganzen Dinge einmal angeschafft und ns Herz geschlossen hat, hat ja auch keiner etwas davon, wenn du sie wieder hergeben müsstest.
    wunderschön, dass du diesen Ring noch in deiner Lade gefunden hast. ein tolles Teil – egal wo er her kommt!

    ❤ Tina
    https://liebewasist.wordpress.com/
    https://www.instagram.com/liebewasist/

  • Reply Luzia 13. Dezember 2016 at 13:21

    Irgendwie meine ich zu erkennen, in welch entspannter Atmosphäre die Bilder aufgenommen wurden. Du siehst so wahnsinnig glücklich und befreit aus, richtig ansteckend – schöner Beitrag mit guter inhaltlicher Mischung :-)

  • Reply Puppenkopf 13. Dezember 2016 at 13:46

    Liebe Anna,
    ein interessanter Blogeintrag & wunderschöne Fotos von Dir (: Sie vermitteln eine entspannte Stimmung. Das Outfit gefällt mir sehr gut! Danke für die Inspiration.
    Liebste Grüße
    Puppenkopf

  • Reply S.Mirli 13. Dezember 2016 at 13:53

    Liebe Anna, erstmal: das Outfit ist toll und genau mein Geschmack, ich liiiebe den Tellerrock und den oversized Pulli dazu und zweitens möchte ich dir unbedingt recht geben, es ist nicht wirklich sinnvoll, meiner Meinung nach, gekaufte Ware zu verkaufen oder verschenken, besser ist es wohl wirklich einfach in Zukunft mehr auf Nachhaltigkeit zu achten und deshalb finde ich solltest du auf keinem Fall ein schlechtes Gewissen haben, wenn du auf keine „fairen“ Produkte trägst bzw. dich auch nicht dafür rechtfertigen müssen. Alles LIebe und allerliebste Grüße, x S.Mirli (http://www.mirlime.com)

  • Reply ND 13. Dezember 2016 at 13:56

    Solche Kommentare habe ich auch ganz viel unter deinem Kleiderschrank ausmiste Video (das war übrigens das Video bei dem ich dich für mich entdeckt habe) gesehen und es ist sehr schön, dass du das auch einsiehst. Irgendwann wird dein ganzer Kleiderschrank Fair Fashion sein, da bin ich mir sicher und das auch ohne dass du alle deine alten Klamotten jetzt sofort wegwirfst.

  • Reply Julia 13. Dezember 2016 at 14:01

    Hallo Anna,
    erstmal hab ich eine Frage an dich (; Sind Monki und Kimoni Fair Trade Marken? Mich verwundert es, weil ich gerade gesehen hab dass beide Marken noch preiswert sind und das bei Fair Trade ja meist nicht möglich ist.

    Und noch kurz zu deinem Beitrag. Ich kann deinen Gedanken total nachvollziehen. Von deinen Outfitposts lassen sich nun mal auch sehr viele Leute inspirieren. Aber hey wenn ich ein Outfit von dir toll find dann will ich ja nicht unbedingt genau die Dinge die du trägst, sondern ich möchte es ja nur nachstellen und da reichen mir auch Link zu ähnlichen Fair Trade Klamotten. Dass du immer noch Fair Trade Klamotten besitzt ist denke ich auf diese Weise trotzdem sehr gut vereinbar mit deinem Wunsch die Leute von den Billiggeschäften wegzubringen.

    • Reply Anna-Laura Kummer 13. Dezember 2016 at 14:08

      Hallo Julia,

      laut Asos Eco kann man Monki zu Fair Fashion zählen. Da Monki (soweit ich weiß) zu H&M gehört, ist es für mich eigentlich nicht wirklich fair. Kimoni habe ich nur verlinkt, weil mein Pullover ursprünglich von Kimonoi ist.

      Alles Liebe,

      Anna

  • Reply Modelirium 13. Dezember 2016 at 14:13

    wow, wie toll du aussiehst! megaschön geschminkt :)
    marco hats auch echt drauf- super bilder liebe anna :)
    alles liebe, carina

  • Reply sophie 13. Dezember 2016 at 14:53

    So ein hübsches Outfit :) Du siehst so toll aus Anna :*

    xx,
    S

    http://www.sophiehearts.com

  • Reply Oriana 13. Dezember 2016 at 15:03

    Liebe Anna

    Richtig toller und auch inspirierender Blog! Die Fotos sind auch mega (Lob an Marco!)

    • Reply Oriana 13. Dezember 2016 at 15:04

      *Blogpost meine ich natürlich :)

  • Reply Nena 13. Dezember 2016 at 16:28

    Wow, tolles Outfit und die Bilder sind wunderschön :)

    Liebe Grüße,
    Nena

    http://www.nenangyn.com

  • Reply Sandra Slusna 13. Dezember 2016 at 16:56

    Ich mag das Outfit total gerne und deine Schmuckstücke bewundere ich ja auch Tag für Tag!!!
    Übrigens hast du mit dem Fair Fashion und so meiner Meinung nach absolut recht! Jetzt kann man das alles einfach nicht mehr zurückdrehen und damit muss man jetzt leben! Ich versuche auch etwas daran zu achten, was ich kaufe, aber seien wir ehrlich, es ist wirklich nicht billig und jeder hat nicht das Geld dafür, aber trotzdem finde ich es gut, dass du das unterstützt!
    Und die Bilder sind ja der absolute Hammer geworden.
    Ich mag dein neues Blogdesign ja wirklich sehr, aber leider hängt es ein bisschen und die Bilder wollen sich immer nur einzeln zeigen! ;(

  • Reply brini 13. Dezember 2016 at 17:34

    Liebe Anna,
    ich finde es auch viiiiel besser nicht alles neu zu kaufen :) und wenn neu, dann eventuell auch gebraucht…

    Was aber auch leider noch nicht so bedacht wird, ist nachhaltiger Schmuck… gerade Edelsteine und Edelmetalle werden oft unter widrigsten Umständen gewonnen.

    Aber faiers Gold zB ist sehr teuer leider…

    gibts zb aber hier… skrein.at

    Liebste Grüße,
    Brini

  • Reply Julia Kristina Tonn 13. Dezember 2016 at 18:45

    wow, was für schöne Fotos!
    Ich liebe dein Outfit in diesem Blogpost :)
    Danke für die Inspiration, ich freue mich jedes mal, wenn ein neues Video oder Blogpost online geht!
    Liebe Grüße aus Deutschland von Julia

  • Reply Lila 13. Dezember 2016 at 19:54

    Liebe Anna,

    das sind wirklich tolle Fotos und der Ring ist echt schön. Es ist echt erstaunlich, was man manchmal für Schätze in seinen Schränken findet. Auch gut finde ich, dass du deine Meinung, was das „radikale“ aussortieren angeht, ein wenig geändert hast. In meinen Augen war deine ursprüngliche Ansicht nämlich, wie du auch selber jetzt sagst, etwas verschwenderisch, wenn man alles noch einmal neu kaufen musst (ich hoffe, du verstehst, was ich meine =)).
    Liebe Grüße
    Lila

  • Reply Sylvia 14. Dezember 2016 at 8:09

    Wow der Ring ist echt mega schön…Verlobungsring wäre mir jetzt auch direkt eingefallen…

    Liebe Grüsse
    Sylvia
    http://www.mirrorarts.at – The stylish Photoblog

  • Reply Eva 14. Dezember 2016 at 14:12

    Liebe Anna,
    echt tolles Outfit. Danke auch für deine Worte über Fair Fashion, ich stimme dir 100% zu, wieso sollte man etwas weggeben, wenn es schon gekauft ist und schon seit Jahren gut seine Dienste erfüllt? Zu Nachhaltigkeit gehört denke ich auch, generell die eigene Kleidung so lange wie möglich zu nutzen und so wenig wie möglich neues zu kaufen, oder?
    Übrigens finde ich dein Make-Up echt gelungen, es ist schön dich wieder mit einem Lidstrich zu sehen, den mochtest du früher ja echt gerne! :)
    Liebe Grüße,
    Eva :) x
    http://lipstickforeva.blogspot.com

  • Reply Lisa 14. Dezember 2016 at 16:29

    Wow liebe Anna, das sind wirklich super tolle Worte.
    Finde ich einfach klasse.
    Wünsche dir noch eine tolle Woche.
    Liebe Grüße Lisa <3
    http://www.hellobeautifulstyle.blogspot.de

  • Reply Elly 14. Dezember 2016 at 19:55

    Hi!
    Erstmal ist das Outfit wunderschön :) Finde den Pulli so richtig kuschelig.
    Deine Gedanken zu der Thematik finde ich ziemlich interessant. Gerade diese Überlegung stört mich bei vielen Personen die Minimalsimus betreiben. Sie werfen bzw. verschenken viele Gegenstände/ Kleidung weg und kaufen sich stattdessen andere Dinge die vielseitiger und fair sind (z.B: geben bunte/gemusterte Bettwäsche weg und kaufen sich eine einfärbige, die noch Jahre lang modern bleibt..) Meiner Meinung sollte man die Textilien die man bereits hat verwenden bis sie abgetragen sind. Danach kann man sich überlegen, ob man sich etwas Neues kaufen soll. Generell sollte man beim Einkaufen immer den Gedanken haben ob man das wirklich braucht/ verwendet.
    LG Elly

  • Reply Conny 15. Dezember 2016 at 9:36

    Liebe Anna,

    Sehr toller Beitrag – die Fotos, das Outfit, der Ring, dein Make up – einfach wundervoll!

    Aber nicht nur das is wundervoll, ich finde deine Einstellung zu den Klamotten richtig gut und auch richtig! 👏✌

    ❤ Liebste Grüße ❤
    Conny von conniemarrongranizo.at
    Personal Austrian Blog about Fashion | Beauty | Lifestyle | Food | and more

  • Reply Jennifer 15. Dezember 2016 at 16:02

    Hallo Anna,

    Ganz im Ernst, du bist für viele Leute einfach schon ein Riesen Vorbild.. und so viele Leute sollten sich eine Scheibe von dir abschneiden. Ich teile deine Ansicht, dass es nachhaltiger ist, die schönsten Stücke zu behalten und nach und nach auf Fair Fashion umzusteigen.
    Vor allem tust du so viel gutes für die Umwelt und nutzt deine Reichweite sehr sinnvoll.
    Ich selbst rund 90% vegan und des Öfteren bin ich gerne nochmal vegetarisch oder als Fleischesser unterwegs. Aber das finde ich auch vollkommen okay so! Solange man einmal den Hintergrund der Massentierhaltung etc. begriffen hat, und das bisschen Milch, Ei, oder tatsächlich mal Fleisch nur noch vom bekannten Bauernhof nebenan holt, wo man exakt weiß wie die Tiere behandelt werden und wie sie leben, dann finde ich das sehr vertretbar. Hätte ich die Möglichkeit mit dem Bauern nicht, würde ich wahrscheinlich komplett vegan essen.
    Was ich damit sagen will, du hast verstanden worum es heutzutage wirklich gehen sollte, und dass es wichtig ist, nicht nur auf sich selbst sondern auch auf die Umwelt zu achten. Also sei es dir gegönnt, dass du auch mal auf einen guten alten ZARA oder H&M Pulli zurückgreifst! :)

  • Reply Paula 15. Dezember 2016 at 17:39

    Liebe Anna,
    ich sehe das mit dem nicht ALLES weggeben genauso!
    Ganz stimmt es aber nicht, dass nur die Tasche fair ist oder? Ist das nicht dein Fair Fashion Mantel?
    Ich selber erneuere meinen Kasten gerade mit selbstgeschneiderten Stücken – das dauert natürlich ein bisschen länger und darum durften einige Teile vorübergehend noch bleiben.
    Liebe Grüße Paula

    • Reply Anna-Laura Kummer 17. Dezember 2016 at 11:31

      Hallo Paula,

      ja, da hast du recht! Den Mantel hatte ich ganz vergessen! :)

      Alles Liebe,

      Anna

    Leave a Reply

    Shop my favorites!

    Follow

    Get the latest posts delivered to your mailbox: