Menu & Search
Travel Diary: 6 Tage in New York City

Travel Diary: 6 Tage in New York City

Anna hat mich nach NYC eingeladen, um mir in einer Woche ihre Wahlheimat zu zeigen. Ein wenig Sightseeing, viel gutes veganes Essen, Bars, Parks und arbeiten. Im Schnelldurchlauf habe ich Anna’s New York kennengelernt und im Stakkato will ich euch von den Highlights meiner Reise berichten.

Tag 1

Ankunft in Brooklyn um ca. 16:00. Habe mir ein “Uber Pool” vom Flughafen zu Anna’s Wohnung genommen. Man teilt sich ein Uber mit mehreren Leuten und spart somit Geld!
Anna umarmt – Freude! Hab meine Große schon einige Wochen nicht gesehen. Nachdem ich ihr die Mitbringsel (Salzstangerl, Mohnflesserl, Omas Sterz, Burgenländerwein) übergeben habe, ging’s kurz in mein Airbnb nebenan. Danach sind wir zum Prospect Park spaziert und haben am Weg einen “Vegan Cream Cheese Bagel” (Achtung, Suchtfaktor!) gegessen.

Abendessen: Modern Love. Das war mein Favorit. Die Einrichtung ist vielleicht nichts für den Instagram-Feed, dafür ist das Essen einfach wirklich sehr gut!! Abends habe ich sofort gegoogelt, wie man eine gute vegane Gravy etc. macht. Ich werde zu Hause alles ausprobieren und euch demnächst mit veganen Rezeptideen und Bildern dazu verwöhnen!

Tag 2

Den Tag haben wir mit Pure Barre gestartet – eine Mischung aus Pilates, Ballett und Bauch-Bein-Po. Sehr effektiv! Gefrühstückt haben wir bei Champs Diner. Dann ging’s per U-Bahn zu Spread House. Anna verbringt hier viele ihrer Arbeitstage – sie ist süchtig nach dem leckeren Iced Matcha Latte. Danach ein wenig Sightseeing: Flatiron Building – Madison Square Park – Elizabeth Street – ein gutes Glaserl Wein bei Little Rascal  – Spaziergang über die Brooklyn Bridge – abends Treffen mit Annas Freunden im Dumbohouse – sehr exklusiv, leider kann man nur als Mitglied rein. Wir haben dort neben Nina Dobrev an der Bar gestanden!!

Tag 3

Picnic im Prospect Park – Erwachsene beim Quidditch-Spiel beobachtet (!!) – Coney Island – Fahrt mit dem Wonder Wheel – Abendessen: Bricolage „vietnamese gastropub“  Gleich bei Anna um die Ecke und auch hier war das Essen sehr zu empfehlen und auch das Interieur ist sogar “instagramfriendly” :)

Tag 4

Und wieder mal ein Cream Cheese Bagel zum Frühstück. Samstags in Williamsburg und sonntags im Prospect Park findet jeweils von 11 bis 18 Uhr der Smorgasburg Foodmarket statt. Dort haben wir uns ein Mittagessen geholt und einen sehr leckeren Matcha Latte getrunken. Danach sind wir durch den Park spaziert und haben uns anschließend bei Faun ein Glas Wein geholt. Sehr schönes Restaurant, allerdings haben sie keine veganen Speisen, deshalb haben wir nur etwas getrunken.

Tag 5

Ich habe es geschafft, Anna zu einer Runde laufen zu überreden. Anschließend haben wir im Spreadhouse (Infos zum Spreadhouse siehe Tag 2) gearbeitet. Mittagessen in SOHO bei: Jacks Wife Freda „South African Israeli Jewish Grandmother Cuisine“. Nach dem Essen sind wir weiter durch SOHO spaziert, haben einen kurzen Stop bei The Mercer Kitchen eingelegt (Schauspielerin von „How to get away with murder“ gesehen!), waren Second Hand Shopping bei Housing works und anschließend zum Abendessen bei: Lil Frankies (Achtung nur Barzahlung!) Ein absolutes Muss ist die “whole fire roasted eggplant” um 9,95! Zum Abschluss genehmigten wir uns einen Cocktail quasi gleich um die Ecke in der Bar Attaboy. Eine versteckte Bar in SOHO, einfach deine Lieblingsgeschmacksrichtungen bekannt geben und der Barmann zaubert deinen Cocktail!

Tag 6

Nach einem schnellen Frühstück “to go” bei La Vellutata „you can definitely eat healthy!“, stand Sightseeing am Programm! Freiheitsstatue & Ellis Island. Tipp: Plant genügend Zeit ein. Auf Ellis Island braucht man mindestens 2-3 Stunden, um all die Informationen über die Einwanderer und die Einwanderungspolitik zu erfahren. Einen Tour Guide braucht man dafür nicht wirklich. Abendessen: Cocoron – “Juicy Healthy Tasty comfort food. For everyone included Vegan and Gluten-Free people.” (Achtung nur Barzahlung!) Unbedingt probieren: “Warm MERA MERA SOBA”! Abends wollten wir zu The Moth – ein storytelling Event. Leider haben wir keine Karten mehr bekommen. Tipp: Wenn ihr online keine Karten mehr bekommt, ab 18:30 anstellen und seinen Namen notieren lassen. Mit ein wenig Glück, bekommt man um 19:30 einen Platz. Ansonsten unbedingt genau eine Woche vor dem Event schnell online Karten kaufen!

2 Comments
Leave a Comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

  1. 5 Monaten ago

    ein tolles Travel-Diary liebe Anna, da kann man sich auch gut dran orientieren, wenn man selber mal in New Your zu Besuch ist :)

    6 Tage sind schon eine recht knappe Zeit, aber da hast du wirklich das Beste rausgeholt!

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

  2. 5 Monaten ago

    Wirklich ein super Reisetagebuch! Und die Fotos sind ja sowieso wie immer der Hammer. Freut mich, dass ihr so eine schöne Zeit in NY hattet. Ich beneide euch und kann es gar nicht erwarten, wieder nach NY zu reisen. :)

    Alles Liebe,
    Claudia von http://thatsmeonline.net